RSS
 

To play the squeaky wheel

10 Jun

Und da geht es wieder weiter… das Blogger Fieber hat sich wieder etwas breit gemacht und ich möchte euch doch eigentlich nicht vorenthalten was die letzten … äh… sieben Monate passiert ist seitdem ich hier das letzte mal etwas sinniges gepostet habe :)

Um das ganze etwas, sagen wir mal, wieder gut zu machen, erzähle ich euch heute das Märchen des großen Dramalamas!

Die Vorgeschichte:

Die Geschichte beginnt im Jahre 2009. Ein verregneter Oktobertag machte es mir nicht gerade schwer, das durchaus be- und geliebte Spiel zu starten, um das es sich hier sowieso die ganze Zeit dreht.

Fleißig am Schiffchen drehen, wurde meine wunderbare Ruhe durch eine unerwartete Convo gestört. Accept!

Wie so üblich öffnete sich ein neues Fenster. Was mich erwartete war allerdings keine convo, eher ein Chat mit vier für mich Fremden oder nur flüchtig bekannten Leuten:

TheMean Machine

TheMean Machine

an0ther1

an0ther1

Gluecksbaerchi

Gluecks-baerchi

Nexium pro

Nexium pro

Die Jungs erzählten mir, dass es in ihrer Corp Quantar Swords nicht mehr so toll lief, und sie sich uns gerne anschließen würden. Unabhängig davon, dass wir sowieso stark auf Member suche waren und ihre Stats für sich sprachen, war und ist mir bei sowas immer etwas,… sagen wir mal… mulmig! Das ganze zu erklären würde etwas länger dauern, daher halte ich es kurz und einfach: Wenn man als Gemeinschaft und eingespieltes Team einer anderen Gemeinschaft beitritt, bilden sich meist kleine Grüppchen was meist zu Problemen führt.

Um das ganze zu verhindern bot ich ihnen eine Art “Probezeit” an. Das Angebot wurde angenommen und so erhielten wir auf einen schlag vier gute EvE Spieler die wussten was sie taten und sich auch überraschend gut integrierten. Nach einiger Zeit jointe dann noch ihr aktueller CEO:  Bluemorphium (mit einem Alt). Alles in allem lief alles super, wir hatten gute und vor allem viele Fights. Die Fleets waren gut besucht und auch der Spaß sowie die nächtlichen “Laber – Sessions” kamen nicht zu kurz. Ein paar Monate später hatten wir dann neuen Zuwachs … Vanessa Vasquez.

Auch hier lief eigentlich alles ganz gut, allerdings merkte man, dass TheMean Machine so langsam eine Art “Fan Club” um sich errichtete. Dazu gehörten hauptsächlich Vanessa & Nexium. Morph und Gluecksbaerchi hatten uns zwischendurch wieder verlassen, da es ihnen wohl doch nicht so gefallen hatte. Irgendwann war es dann soweit, dass wir aus Dummheit eine Thanatos verloren hatten. Das ganze gab scheinbar massiv Anlass, uns alle als PvP Noobs hinzustellen und sich tierisch aufzuregen. Ende vom Lied war, dass die verbleibenden Mean, Nex und Vanessa ein paar Tage später die Corp verließen. Jeweils mit der Begründung wir würden zu viele schlechte Kämpfe liefern (sprich, nur Noobs abschießen und selbst nichts reißen – überspitzt gesagt) und das hohe Niveau von allen dreien nicht erreichen.

Gut, schön war es nicht, aber leben konnten wir im Grunde alle damit… Thema gegessen.

Oder auch nicht?

Alle der oben genannten (außer another1) hatten sich nun wieder in der Corp Quantar Swords nieder gelassen. Ihr neues HQ war nun scheinbar Ouelletta… Alles in allem ist das kein großes Problem gewesen, denn wir schießen üblicherweise nicht auf Ex Member. Das ganze ging eine Zeit lang gut, bis sie anfingen unseren Freunden von Full Contact (The Ali und Co) den Krieg zu erklären und massiv gegen diese Vorzugehen (Neutrale Falcons, BS von evoke usw.)! Da wir ziemlich dicke mit FC sind und waren, ging das natürlich überhaupt nicht klar, aber wir hielten uns erstmal raus (im gegenseitigen Einverständnis mit FC).

Wir zogen dann für ein paar Wochen in die “The Forge” Region um ein wenig frische Luft zu schnuppern und uns zu erholen. Während dessen wurde der Krieg zwischen QS und FC auch still gelegt und alles schien normal.

Und dann war es soweit… wir kamen aus unserem “Urlaub” zurück. Eine “Return Fleet” wurde gebildet und wir flogen mit 6x BC los Richtung Old Man Star. Ein System vor unserem Ziel trafen wir auf Nex (Megathron) sowie TheMean Machine (Maelstrom) und seinen Alt Mazzarra (Boni Tengu)… wir zogen weiter. In Old Man Star angekommen kam eine, für uns neutrale, evoke Megathron durchs Gate… Killgeil wie wir sind haben wir diese natürlich sofort angegriffen :-)

Gateacc, Gateacc, Gateacc….

Nex, Mean und Mazzarra jumpten durch und decloakten… ich sagte noch zu meinen Jungs: “Wir greifen sie nicht an!” und schon wurde der erste von uns aufs Korn genommen und von den dreien attackiert. Mazzarra warpte solange auf einen Spot am Gate … meinen Engage Spot! Was dann folgte war klar, aber seht selbst: Battle Summary

Das Drama beginnt!

Wie ihr euch sicherlich vorstellen könnt war die Verwirrung perfekt… wir wussten nicht so ganz was geschehen war und jeglicher Convo Versuch war erfolglos. Das ganze führte dazu, dass another1 uns nun auch noch verließ, weil er das ganze hin und her nicht mit ansehen wollte und somit lieber auch zurück zu QS ging. Keine halbe Stunde später wurden wir dann auch gleich mal ordentlich angegriffen von unseren guten Freunden.

Okay um das ganze ein wenig abzukürzen und euch das eigentliche Problem zu schildern hier ein paar Fakten:

Jeden Abend wenn wir abdockten und unsere Fleets flogen, folgte uns ein non blinky Ceptor von ihnen, jeweils begleitet von einer non blinky Falcon, die jeweils bei jedem Kampf den wir mit irgendwem hatten, eingriffen und uns natürlich enorme Nachteile verschafften. Natürlich nervt so eine Falcon / Ceptor Sache ganz gewaltig, da man nicht viel dagegen ausrichten kann (Abschießen eines non blinky Ceptors im Lowsec mit Schiffen die Sentrys tanken müssen ist sogut wie unmöglich). Zusätzlich besaßen sie ziemlich Ausdauer… man muss sich mal vorstellen jeden Abend die Woche nur damit zu verbringen, anderen möglichst das Spiel zu versauen indem man ihnen auf Schritt und Tritt folgt. Zusätzlich wurde maximal dann abgedockt wenn man auch sicher gewinnen konnte – natürlich auch eine Sinnvolle Taktik wenn man die Zeit und Muse besitzt die wir definitiv nicht in so einen Scheiss investieren wollten. Daraus resultierte, dass nach und nach immer mal jemand von uns abgegriffen wurde. Auch wurden sehr oft Neutrale Personen, meistens evoke Piloten eingesetzt um uns ordentlich zu vermöbeln. Irgendwann wars dann mal genug und wir erklärten all ihren Alts / Mains den Krieg, damit wir mal nicht mit Sentrys im Rücken und unter einigermaßen gleichen Bedingungen kämpfen konnten. Das klappte eine gewisse Zeit auch sehr gut.

Wir hatten schöne Fleets, nahmen sie öfter aufs Korn,… doch irgendwie klappte es nie so richtig und wir hatten immer das Gefühl das sie schon vorher wussten was wir tun würden. Zusätzlich kam es uns irgendwann doch sehr seltsam vor das sie immer wussten wo wir als nächstes hin fliegen und uns somit immer abfangen konnten.

Wenn man so drüber nachdenkt hätte man es natürlich schon eher erraten können, wir sind allerdings erst einen Monat später darauf aufmerksam geworden das sie das Überding gebracht haben… sie hatten einen Spy bei uns im Ventrilo!!! Jetzt wurde uns natürlich einiges klar. Ich persönlich nenne sowas ja “völliger Realitätsverlust” – denn so ganz verstehen kann ich nicht warum man soweit gehen muss um sich mit uns zu messen.

Nachdem das Spy Problem gelöst war, kam auch der Erfolg zurück und unsere KB Statistik besserte sich doch wesentlich.

Der Masterplan!

Um dem ganzen noch den Deckel auf zu setzen und uns ein wenig zu Rächen, hatten wir einen kleinen Plan entwickelt. Wir wissen natürlich das unsere Ex Jungs alle teure Pods hatten -> HG Sets in jeglichen Formen und Farben. Nun, wo bekommt man Eier am besten? Abgesehen vom Hühnchen um die Ecke, natürlich im Zero Zero. Also, fix Sachen zusammen gepackt und ab ins nächst gelegene Syndicate. Wie erwartet kamen auch unsere QS Jungs inklusive einem evoke Support hinterher.

Das ganze hat dann genau einen Abend gedauert und sie waren nicht mehr gesehen… hier noch so ein paar kleine Highlights:

Nichts tolles… aber wenn man davon ausgeht das sie dabei ihre HG Sets verloren und extra eine 10 Mann Starke Evoke Capital Fleet auf uns geworfen haben, fanden wir das Resultat doch recht amüsant :-)

Resümee!

Schade das es soweit kommen musste. Nichts desto trotz hat uns das ganze Theater allerdings einiges an Erfahrung und Zusammenhalt gebracht. Hier noch die, natürlich nicht so guten Statistiken, über die ganze Zeit des Spektakels: klick

Bis denn dann o/

 

Tags:

Comments are closed.